MUSIKVEREIN GRAMATNEUSIEDL

Nachruf Sramek smallTrauer um
Ehrenkapellmeister Josef Sramek


25
. April 2010

 

Tiefe Betroffenheit und Trauer herrschte unter den Musikerinnen und Musikern, sowie unter denunterstützenden Mitgliedern des Musikvereines Gramatneusiedl, als sie vom plötzlichen Tod ihres Ehrenkapellmeisters Josef Sramek erfuhren. Am Tag vor seinem 90. Geburtstag, alles war vorbereitet für eine schöne Feier, kam die traurige Nachricht vom Ableben dieses allerorts beliebten Menschen.

Nachruf Sramek

Josef Sramek kam im Jahr 1974 nach Gramatneusiedl und übernahm als Kapellmeister die Jugendmusikkapelle Gramatneusiedl, die er bis 1992 leitete. Lange Jahre engagierte er sich auch in der Jungmusikerausbildung. Er hat in seiner 18-jährigen Kapellmeistertätigkeit musikalische Aufbauarbeit geleistet, wie man es sich für eine Jugendmusikkapelle nur wünschen kann. Er war Garant für die erfolgreiche und nachhaltige Aufwärtsentwicklung des jungen Klangkörpers. Die musikalische Führung der Kapelle war bei ihm in besten Händen, und er hat dieses Orchester zu dem gemacht, was es auch heute noch auszeichnet.

In Würdigung seiner Verdienste wurde Kapellmeister Josef Sramek im Jahr 1987 mit dem Ehrenzeichen des NÖ Blasmusikverbandes ausgezeichnet. Im Jahr 1989 erhielt er den Ehrenring der Gemeinde Gramatneusiedl und 1991 die Dirigentennadel in Gold des NÖ Blasmusikverbandes.
Im Jahr 1992 wurde er zum Ehrenkapellmeister des Musikvereines Gramatneusiedl ernannt.

Josef Sramek war eine große Persönlichkeit. Er war beliebt bei Alt und Jung und ein Vorbild als Musikant und Mensch. Immer wieder besuchte er mit seiner Familie alle Veranstaltungen des Musikvereines und war mit Gramatneusiedl bis zuletzt ganz eng verbunden.

Josef Sramek wird immer in unseren Herzen bleiben.
Unsere Anteilnahme gilt allen Hinterbliebenen, vor allem seinem Sohn Josef und seiner Schwiegertochter Annemarie.
In Dankbarkeit
Die Musikkolleginnen und Musikkollegen des Musikvereines Gramatneusiedl

 

 Höhepunkte im Jahr 2010